Wir bilden die Zukunft!

HLA-Logo_230x230

Handelslehranstalt Bühl

Kappelwindeckstr. 2A

77815 Bühl

Tel.: +49(0)7223 93 64 10

Fax: +49(0)7223 93 64 15

E-Mail: info@hla-buehl.de

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag:

08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Lernen mit dem Tablet an der HLA

 

Tablet-PCs im Unterricht des Wirtschaftsgymnasium an der HLA:Tablet mit Logo
Ist das die Zukunft des Lernens? Sind Jugendliche in ihrer Freizeit nicht sowieso schon viel zu oft in WhatsApp, Facebook & Co unterwegs?

Im Schuljahr 2015/16 starteten wir an der HLA gemeinsam mit elf anderen beruflichen Gymnasien in Baden-Württemberg in das vom Kultusministerium Baden-Württemberg geförderte Projekt „Tablet-Unterricht“, auch um Antworten auf solche Fragen zu finden.
Für uns galt es zunächst, technische und organisatorische Voraussetzungen zu schaffen, bevor jeder Lehrer und jeder Schüler der Eingangsklasse mit einem Tablet ausgestattet und somit startklar für das Tablet-Projekt war. Seither hat sich das „Lernen mit dem Tablet“ mehr und mehr im Schulalltag etabliert. Während die Schüler Tablets zuhause zum Erledigen von Hausaufgaben, zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts und für organisatorische Aufgaben nutzen, wird es in der Schule situationsbedingt immer dann eingesetzt, wenn es das Lernen und Lehren einfacher, greifbarer oder interessanter macht.
Wie das aussieht? Starten wir einfach zu einem virtuellen Rundgang durch die HLA.

Lesen Sie selbst, wie man ein Tablet im Unterricht einsetzen kann!
Starten wir im Physikraum: Dort soll mit Hilfe einer Kugel und einer schiefen Ebene aus einer Versuchsreihe ein Weg-Zeit-Diagramm für gleichmäßig beschleunigte Bewegungen abgeleitet werden. Während jeweils zwei Schüler mehrere Versuche durchführen und dabei ein Tablet als Mess- und Notizgerät einsetzen, filmt ein dritter Schüler die Durchführung und die Auswertung der Versuche mit seinem Tablet. Im Anschluss werden die Filme kurz nachbearbeitet – beispielsweise kann der Versuchsaufbau im Video an geeigneter Stelle beschriftet und erläutert werden – bevor die Ergebnisse aller Schülergruppen verglichen und etwaige Unterschiede mit Hilfe der Filme geklärt werden. Schließlich werden die Videos im digitalen Klassenordner gespeichert, sodass sie für jeden Schüler auch später im Schuljahr noch abrufbar sind.
Einen Stock höher interviewen sich je zwei Schüler aus der Englischklasse gegenseitig. Natürlich wird das Interview mit dem Sprachrecorder des Tablets aufgezeichnet; später wird es einem anderen Schülerpaar vorgespielt, welches in Form eines kleinen Hörverstehens-Tests Fragen dazu beantworten muss. Als Hausaufgabe sollen die Schüler selbst verfasste Limericks aufnehmen und dem Lehrer über die schulinterne Cloud zukommen lassen.
Im Klassenzimmer gegenüber findet zurzeit VWL-Unterricht statt. Die Schüler haben gemeinsam Funktionen für den Erlös und die Kosten eines bestimmten Produktionsgutes für ein fiktives Unternehmen hergeleitet. Jetzt visualisieren sie diese Funktionen mit Hilfe der Geogebra-App und untersuchen so die Auswirkungen von Preisänderungen auf die Gewinnzone und den maximal erzielbaren Gewinn.
Ein kurzer Abstecher in die Sporthalle gefällig? Dort wurde das spannende Basketball-Spiel kurzzeitig unterbrochen, weil die Schüler mit Hilfe der „Coach’s Eye“-App herausfinden wollen, warum bei Patrick auch wirklich jeder Korbleger sitzt.
Zurück in die Klassenzimmer: Der Deutschunterricht beginnt heute mal etwas anders: In einem Quiz im „Wer-wird-Millionär“-Stil beantwortet jeder einzelne Schüler zehn Fragen zum zweiten Kapitel von „Agnes“, welches auf heute zu lesen war. Die Auswertung übernimmt das Tablet „live“, sodass der Quizkönig direkt im Anschluss gefeiert werden kann.
Kollaborativ geht es im Geschichtsunterricht zu: Die Schüler suchen auf vorgegebenen Seiten im Internet und im digitalen Schulbuch nach relevanten Informationen zum Thema „Martin Luther und die Reformation“. Gefundenes wird in Form von Texten, Bildern oder Videos auf einer gemeinsamen virtuellen Pinnwand zuerst gesammelt. Später werden die einzelnen Informationen gemeinsam thematisch strukturiert.
Gehen wir ein Zimmer weiter: Um die aktuelle Aufgabe in Finanzmanagement lösen zu können, müssen die Schüler das magische Dreieck der Geldanlage kennen. „Das hatten wir doch letzte Woche an der Tafel“, erinnert sich Paula und sucht in der HLA-Cloud nach dem entsprechenden Tafelbild. „Gut, dass Frau… die Tafelbilder immer elektronisch mit S-Note erstellt und in den Klassenordner hochlädt.“
Die letzten Minuten des Spanischunterrichts werden heute spielerisch angegangen: Zwei Schülerteams kämpfen um den Titel „Vokabelkönig“, indem sie sich mit ihren digital erstellten Karteikarten duellieren.
Gleich gongt es. Zum Abschluss schauen wir noch schnell im Mathematikunterricht vorbei: Dort werden gerade die selbsterstellten Lernvideos zur Produktregel angeschaut. Zwei Schülerinnen rappen die Regel sogar! Zukunftsmusik? Dann hat die Zukunft an der HLA schon begonnen…